Page 13

Page 13

Seite 13

Oberhaupt, Staatsmaschinerie, Beamtenschaft und dergleichen,“ antwortete sie mir, „gibt es hier nicht und kann es hier nicht geben in diesem Lande der Freiheit und Gleichheit, denn, wie Du schon gesehen hast, wirkt hier alles freiwillig und selbstverständlich zusammen.
Lehrer und Leiter allerdings hat jedes Tätigkeitsgebiet, um Bedarf und Arbeit zu regeln.
Große Versammlungen, Ihr nennt sie wohl Parlamente, in denen nichtsagende Debatten eröffnet und geführt werden, haben wir nicht, denn sie wären nur Zeit-und Wertverschwendung.
Die große Allgemeinheit merkt es von selbst, wenn eine bedeutendere Neuerung, z. B. einen Kanalbau, eine Verkehrseinrichtung oder ähnliches nötig werden sollte.
Ganz von selbst treten dann die Ingenieurbataillone zusammen und entwerfen die Pläne, ganz von selbst treten dann die Arbeiter-und Handwerkerbataillone an zur Beschaffung und Herrichtung des notwendigen Materials, ganz von selbst rücken die Bataillone derer an ihre Stelle, die die Schlußausführung besorgen.
Zur Besprechung des Notwendigen dienen die öffentlichen Zeitungen, die aber nicht Geschäfte, sondern gemeinnützige Insitutionen sind.
Die ältesten und erfahrensten unserer Lehrer und Arbeitskundigen besprechen und beschreiben darin, was dem allgemeinen Wohle dient und es fördert.
Eine allgemeine Zeitung an einem zentral gelegenen Platze erhält alle Mitteilungen über wichtige Ereignisse, Vorfälle, Neuerungen und Vorschläge.
Durch pneumatische Leitungen verbreitet sie das Erfahrene an die kleineren Zentren und auf gleiche Weise gehen sie von da an die Einzelgemeinden.
Außer diesen allgemeinen Zeitungen gibt es Blätter, die Spezialfächern gewidmet sind, wissenschaftliche, technische, gewerkschaftliche und andere.
Sie geben Aufschluß über neue Erfindungen, Entdeckungen, Neuheiten auf dem Gebiet der Industrie, des Ackerbaues, Forstwesens, Bergbaues, der Kanalisierung, Schiffahrt usw. und ziehen gleich die praktische Verwertbarkeit des Erdachten, Entdeckten oder Erfundenen in sorgfältige Erwägung und gleich finden sich wieder jene Freiwilligenbataillone, die sich an die Ausführung des Mitgeteilten machen.
Ieder, der einen guten Einfall hat, braucht ihn bloß einer der Zeitungen mitzuteilen, die ihm die Sorge über Möglichkeit, Tauglichkeit und Durchführung in der geschilderten Weise abnimmt.
Das ist unsere ganze innere Einrichtung.”

Das Reisen.

Auf das Reisen bezog sich ein weiterer Teil der Erläuterungen meiner Freundin.
Tedem Manne und jeder Frau steht es natürlich frei, irgendwohin zu reisen, wo es ihn aus irgend einem Grunde hinzieht.
Gefällt es ihm dort und will er dort bleiben, so schreib er nur seinen Namen und die Art der Beschäftigung, der er vermöge seines Könnens und Willens gewachsen ist, in das Buch der Gemeinde und beginnt sofort mit seiner selbstgewählten Tätigkeit.
Im übrigen ist das Reisen sehr angenehm.

Angerbauer, Joseph. Tischlein, Deck Dich Für Alle! Eine Betrachtung. West Norwood: Selbstverlag, 1908.